Weiße bohnen

Bohnen, von denen es viele Sorten gibt, sind eines der beliebtesten pflanzlichen Produkte der Welt. Dies liegt daran, dass es unter anderem für die Gesundheit unseres Körpers von größter Bedeutung ist. Zum Beispiel weiße Bohnen - nur ein Lager wertvoller Substanzen. Was ist genau der Nutzen und möglicherweise Schaden?

Populäres gesundes Produkt

Weiße Bohnen: gut und schaden

Laut Ernährungswissenschaftlern müssen Sie, um Ihren Körper in gutem Zustand zu halten, etwa drei Gläser Hülsenfrüchte pro Woche zu sich nehmen. Der Anführer in der Liste der empfohlenen Kulturen ist die Bohnen. Aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe in der Zusammensetzung und des recht angenehmen Geschmacks wird es weltweit zum Kochen verwendet, insbesondere in Asien, Lateinamerika und dem Vereinigten Königreich.

In letzter Zeit haben wir in unserem Land auch auf dieses nützliche Produkt geachtet, das nicht nur Kartoffeln, Reis und andere übliche Beilagen, sondern auch Fleisch ersetzen kann. Ein besonderer Ort unter den verschiedenen Bohnensorten ist Weiß. Es enthält die größte Menge an hochwertigem Protein, das zur Aufrechterhaltung aller Körperfunktionen erforderlich ist. Außerdem haben weiße Bohnen eine Reihe nützlicher Eigenschaften, so dass sie auch für medizinische Zwecke verwendet werden.

Die Vorteile von Bohnen

Die vorteilhaften Eigenschaften weißer Bohnen lassen sich nur schwer überschätzen. Zunächst wird diese Leguminosen-Kultur für eine große Menge an natürlichem Eiweiß geschätzt, einem Baumaterial für den ganzen Körper. 100 Gramm des Produkts enthalten 43% des Tagesbedarfs, darunter sechs der acht essentiellen Aminosäuren. Dank dieser Bohnen können Sie jedes Fleisch leicht ersetzen - und dieser Ersatz ist noch nützlicher, da das Eiweiß darin pflanzlich ist und es kein tierisches Fett und kein Cholesterin gibt. Deshalb ist diese Kultur das Hauptgericht auf dem Tisch von Vegetariern.

Neben Eiweiß ist das Gemüse reich an Kohlenhydraten. Ein Gericht davon wird in seinem Inhalt dem Fleisch mit einer Beilage gleichzeitig ähnlich sein. Der Kaloriengehalt von weißen Bohnen beträgt je nach Sorte etwa 300 kcal / 100 g. Der Nährwert von Trockenkörnern (pro 100 g Produkt) ist wie folgt:

  • Proteine ​​- 22 g;
  • Fette - 2 g (einschließlich gesättigter Fette - 0,2 g);
  • Cholesterin - 0 g;
  • Kohlenhydrate - 62 g

Die Vorteile von Bohnen

Wie Sie sehen, zeichnen sich Bohnen durch einen niedrigen Gehalt an gesättigten Fettsäuren und keinerlei Cholesterin aus, was zweifellos ein Vorteil ist.

Eine weitere wichtige Eigenschaft dieser Spezies ist das Vorhandensein von groben Fasern, die dazu beitragen, Giftstoffe aus dem Darm zu entfernen. Weiße Bohnen sind die ersten unter den Hülsenfrüchten in Bezug auf den Fasergehalt. Im Gegensatz zu Getreide, das auch reich an Ballaststoffen ist (z. B. Roggen, Gerste, Weizen), enthält es kein Gluten und kann daher für Personen mit jeder Diät empfohlen werden, einschließlich glutenfrei. Dieses einzigartige Produkt ist perfekt absorbiert und hinterlässt lange ein Sättigungsgefühl.

Außerdem weiße Bohnen - der Fokus wertvoller Makro- und Mikronährstoffe. Es enthält eine Vielzahl von Substanzen wie:

  • Magnesium und Kalzium, die Knochen, Zähne und Nägel stärken, haben einen guten Einfluss auf die Funktion des Herz-Kreislaufsystems.
  • Eisen, eine günstige Wirkung auf den Blutbildungsprozess;
  • Kalium, Phosphor, Schwefel, Kupfer und Zink, die zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit aller Körpersysteme erforderlich sind;
  • B-Vitamine, die die Arbeit des Nervensystems normalisieren;
  • Vitamin C zur Stärkung der Immunität;
  • Vitamin E - ein starkes Antioxidans, das vor vorzeitiger Hautalterung schützt;
  • Vitamin K, wichtig für den Stoffwechsel und die Normalisierung der Blutgerinnung.

Weiße Bohnen werden besonders wegen ihres hohen Gehalts an Folsäure (Vitamin B9) geschätzt, der eine entscheidende Rolle für das Wachstum und die Entwicklung des Immun- und Kreislaufsystems sowie die Verhinderung und Bekämpfung von Arteriosklerose spielt.

Bohnenkultur hat auch harntreibende, hypoglykämische, antimikrobielle Eigenschaften.

All dies deutet darauf hin, dass die Vorteile von weißen Bohnen enorm sind. Kann dieses Produkt unseren Körper schädigen?

Was schadet es?

Weiße Bohnen in Dosen

Gegenanzeigen für die Verwendung dieser Bohnen sind noch immer vorhanden. Erstens, mit Vorsicht, sollte es von Menschen im Alter, Patienten mit Erkrankungen wie Gicht oder Nierenentzündung verwendet werden, da weiße Bohnen Purine enthalten. Es wird nicht empfohlen, sich auf Leguminosen mit akuter Gastritis und Geschwüren sowie Pankreatitis, Colitis, Cholezystitis einzulassen. Wenn Sie eine chronische Krankheit haben, konsultieren Sie lieber einen Arzt.

Sie können diese Pflanze nicht an diejenigen verzehren, die ihre individuelle Intoleranz oder Allergie entdeckt haben. Darüber hinaus ist zu beachten, dass eine solche Leguminosen-Kultur wie alle anderen eine erhöhte Gasbildung verursacht.

Weiße Bohnen in Dosen tun das gleiche und schaden den Rohstoffen. Es behält fast alle seine ernährungsphysiologischen Eigenschaften wie das Getreide, das einer Wärmebehandlung unterzogen wird. Daher können Sie sich nicht scheuen, mit diesem Produkt eine Vielzahl von Gerichten zuzubereiten: Suppen, Kartoffelpüree, Gemüseeintopfgerichte, Salate und sogar Torten. Das Einzige - bei der Auswahl von Bohnen in Dosen muss auf die Zusammensetzung geachtet werden: Es ist besser, wenn kein Salz darin ist und vor allem Stärke.

Bohnen auf Diät und Diabetes

Haricot - ein diätetisches Produkt

Wie bereits erwähnt, sind Bohnen ein diätetisches Produkt mit vielen wertvollen Eigenschaften. Aufgrund des hohen Gehalts an Eiweiß, Ballaststoffen und dem Fehlen tierischer Fette und Cholesterins sollte es zum Hauptgast auf dem Tisch werden für diejenigen, die aus irgendeinem Grund einer Diät folgen müssen, Fleisch und andere Produkte aufgeben müssen, aber ihre Vitamine und Mineralien unbedingt auffüllen müssen.

Haricot stellt die Stoffwechselprozesse perfekt wieder her, entfernt Giftstoffe und Salze aus dem Körper, was den Gewichtsverlust effektiv beeinflusst.

Weiße Bohnen sind für Diabetes mellitus Typ 1 und 2 unverzichtbar. Dieses Gemüse ist der beste Helfer im Kampf gegen diese Krankheit: In seiner Zusammensetzung befindet sich eine spezielle Substanz - Arginin, dessen Wirkung der Wirkung von Insulin ähnelt. Regelmäßiger Konsum von weißen Bohnen hilft, den Blutzuckerspiegel zu normalisieren und die Vitalität des Körpers zu erhalten. Daher sollten Diabetiker dies auf jeden Fall in ihre Ernährung aufnehmen.

Wir haben gesehen, dass weiße Bohnen ein einzigartiges, besonderes und unersetzliches Produkt sind, dessen Vorteile unbegrenzt sind und der Schaden unbedeutend ist. Abwechslungsreiche Menüs mit Gerichten aus diesen bescheidenen Körnern, denn sie sind nicht nur für ihre wertvollen Eigenschaften, die zur Erhaltung der Gesundheit beitragen, sondern auch für ihren zarten und weichen Geschmack, kombiniert mit vielen anderen Produkten, gut.

Fügen sie einen kommentar hinzu