Wels

Die Vorteile von Meeresfischen für den menschlichen Körper sind unbestreitbar. Der Geschmack und die Vielfalt der Gerichte, die aus seinem Fleisch zubereitet werden, verdienen ein Lob! Einer der Bewohner der Meere, die unsere Aufmerksamkeit verdient, ist der Stau. Die Vorteile und der Schaden dieses Fisches sollten jedem bekannt sein, der in den Laden geht und mit Wels in der Hauptrolle, nahrhaften und originellen Gerichten kocht.

Wels oder "Seewolf" - was für ein Fisch ist das?

Wels

Dieser Bewohner der Tiefen des Meeres ist Mitglied der Ordnung Perciformes. Foto Wels beeindruckend. Es zeichnet sich durch einen kraftvollen Körper aus, der 1 bis 1,5 m hoch ist, ein Gewicht von mehr als 30 kg, dicke Haut und kleine Schuppen. Eine weitere Funktion, die den Namen erklärt, sind kraftvolle Zähne, die jährlich aktualisiert werden.

"Sea Wolf" lebt in einer Tiefe von 600 m in sauberem Wasser, wodurch die Produktion von Fleisch ohne schädliche Verunreinigungen gewährleistet wird.

Der Nährwert von Wels

Fisch - einer der unverzichtbaren Bestandteile vieler Diäten. Der minimale Fettgehalt in Kombination mit Proteinen und den gesamten Komplexen von Vitaminen und Mikroelementen verleiht ihm Nährwert und maximale Absorptionsfähigkeit. Im Gegensatz zum Fluss werden Seefische nicht mit Würmern infiziert.

Aufgrund dieser Eigenschaften ziehen Fische, die als Snare, Nutzen und Schaden dieses Produkts bezeichnet werden, jedes Jahr mehr und mehr Spezialisten auf dem Gebiet der gesunden Ernährung und Diätetik an. 100 g Fleisch enthalten etwa 120 bis 126 kcal, 19,6 g Proteine, 5,3 g Fett und null Kohlenhydrate. Diese Eigenschaften machen es möglich, einen Wels als Bestandteil jeder kohlenhydratfreien Diät zu verwenden.

Auf der anderen Seite sollte der Fisch laut Ernährungswissenschaftlern wegen seines hohen Nährwerts sorgfältig in die Ernährung einer Person eingeführt werden, die Gewicht verlieren will. In solchen Fällen wird hauptsächlich gekochtes oder gedämpftes Welsfleisch verwendet. Es rechtfertigt sich jedoch in der Ernährung von Sportlern und anderen Menschen, Tag für Tag maximalen Belastungen standzuhalten. Leicht verdauliches Welsfleisch versorgt den Körper mit der Energie, die er für das richtige Leben benötigt.

Die Vorteile von Wels für die menschliche Gesundheit

Die Vorteile von Wels für die menschliche Gesundheit

Wenn Sie einen Fisch unter dem Namen eines Haustiers kaufen, sollten Sie den Nutzen und den Schaden dieses Produkts kennen. Ihr Fleisch enthält folgende Substanzen:

  • Vitamine A, B12, E und D;
  • Riboflavin, Lysin, Thiamin, Pyridoxin;
  • Säuren: Glutaminsäure, Pantothensäure, Asparaginsäure, Nikotinsäure;
  • Mineralien und Spurenelemente;
  • Omega-3-Fettsäuren.

Schwefel liefert die Aktivität von Stoffwechselprozessen, Chlor - die Normalisierung des Wasser-Salz-Gleichgewichts. Kalium ermöglicht es Ihnen, Schwellungen und Blutdruckabfälle zu beseitigen. Darüber hinaus stellt es in Kombination mit Magnesium die ordnungsgemäße Funktion des Herz-Kreislaufsystems wieder her. Calcium und Phosphor sorgen für die Stärkung des Knochengewebes und Vitamin PP für eine bessere Durchblutung der inneren Organe. Dieser Vorgang tritt aufgrund der Ausdehnung der Blutgefäße auf. Und Vitamin D sorgt für eine optimale Blutgerinnung und eine normale Funktion des Nervensystems und des Herzens.

Welsfleisch sollte die Ernährung von Menschen, die an folgenden Krankheiten leiden, bereichern:

  • Störung der Schilddrüse;
  • Destabilisierung von Stoffwechselprozessen;
  • Fehlfunktionen im Verdauungstrakt;
  • Hypertonie;
  • ischämische Herzkrankheit und andere.

Könnte Wels schädlich sein?

Wie jedes andere Produkt ist "Seewolf" nur mit der richtigen Auswahl, der richtigen Zubereitung und dem angemessenen Verbrauch sinnvoll. Wenn Sie diesen Fisch zu oft in Ihr Menü aufnehmen, insbesondere in unbegrenzter Menge, riskieren Sie, vergiftet zu werden.

Wenn Sie allergisch gegen Meeresfrüchte oder eine individuelle Intoleranz gegen Welse sind, sollten Sie diese vollständig aus Ihrer Ernährung streichen.

Auswahlregeln

Könnte Wels schädlich sein?

Wels kann mit oder ohne Kopf verkauft werden. Im ersten Fall sollten Sie auf die Augen des Fisches achten. Im frischen "Beispiel" wird die Iris ungetrübt und brillant sein.

Wenn Ihnen eine Karkasse ohne Kopf oder Filet angeboten wurde, drücken Sie leicht darauf - frisches Fleisch ist elastisch und es wird sofort die alte Form wiederhergestellt. Sein Schatten sollte hell sein.

Wenn Sie gefrorenen "Wolfsbarsch" kaufen, geben Sie Fleischscheiben mit vielen Eiskristallen auf. Ein solches Zeichen weist auf ein wiederholtes Auftauen und Einfrieren des Produkts hin. Ihre Nützlichkeit ist höchst fragwürdig.

Wenn Sie frischen Fisch kaufen, können Sie ihn maximal 1-2 Tage im Kühlschrank unter dem Gefrierfach aufbewahren. Die Haltbarkeit von gefrorenen Filets beträgt 2 Monate.

Die Verwendung von "Wolfsbarsch" beim Kochen

Wenn Sie einen Wels zu Ihrer Verfügung haben, wie kann man dieses Produkt kochen? Die Wahl kann nach Ihrem Geschmack getroffen werden. Verwenden Sie eine beliebige Wärmebehandlung: Braten, Kochen, Schmoren, Grillen und Dampfgarer.

Wels kann ohne Begleiter serviert werden oder in die Zusammenstellung von Sammelgerichten - Suppe verschiedener Fischsorten, Salate und anderen Gerichten - einbezogen werden. Der zarte, süßliche Geschmack des "Wolfsbarsches" garantiert ihm eine optimale Kombination mit Gemüse, Müsli und Teig.

Wels, der Rezepte kocht

Gebratener Wels

Gebratener Wels

Dies ist eine der einfachsten Optionen für die Verwendung von Wels. Es reicht aus, das Filet in große Stücke zu schneiden und in Salzwasser leicht zu kochen. Dann den Fisch in Mehl rollen und in erhitztem Sonnenblumenöl goldbraun braten. Mit dieser Vorbereitung behalten die Stücke ihre Elastizität und Saftigkeit.

Wels mit Kohl, Sellerie und Miso-Sauce

Wels mit Kohl, Sellerie und Miso-Sauce

Zutaten:

  • 200 Gramm Wels;
  • 150 g Weißkohl;
  • 115 g Sojasauce;
  • auf 10 g Olivenöl und grünem Öl;
  • 100 g Ananassaft, Honig, Zucker;
  • 50 Gramm Sellerie und Miso-Nudeln.

Kochen:

  1. Wenn Sie bei diesem Gericht aufhören, erhalten Sie ein schmackhaftes und saftiges Stück, dessen Kaloriengehalt niedrig bleibt und der Nährwert maximal ist.
  2. Mischen Sie Honig, Saft, Sojasauce, Zucker und Miso-Paste zu einer Miso-Sauce. Schmelzen Sie diese Lebensmittel in einem Topf unter ständigem Rühren. Nach 10 Minuten ist die Sauce fertig. Fischfilets marinieren.
  3. Eine Stunde später sollte es mit Backpapier auf ein Backblech gelegt und etwa 12 Minuten bei 180 Grad gebacken werden.
  4. Legen Sie die Sojasauce in den gebratenen Kohl. Das Gemüse bei geringer Hitze köcheln lassen und mit einem Deckel abdecken, bis es fertig ist. Dann braten Sie es zu einer appetitlichen goldenen Kruste.
  5. Grünes Öl erhält man durch Schlagen von Olivenöl unter Zusatz von Salz und gehackter Petersilie. Verwenden Sie dazu einen Mixer.

Gemahlener Sellerie wird wie folgt zubereitet:

  • vorbereitete Wurzel wird in Stücke geschnitten;
  • in Olivenöl gebraten;
  • mit 300 g Wasser und einer Prise Salz gekocht;
  • in einem Schüsselmixer geschlagen.

Serviert mit gestampfter Sellerie, etwas grünem Öl und gebackenem Fischfilet mit geröstetem Kohl.

Wels - nicht so häufig in der Ernährung unserer Landsleute, wie bei einigen anderen "Verwandten" auf See. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der "Seewolf" schlimmer ist - man muss nur wissen, wie man ihn auswählt und kocht. Die Alphabetisierung in diesen Bereichen wird Welsgerichten einen wunderbaren Geschmack verleihen. Nun, über die Tatsache, dass sie dem Körper nützen, hat die Natur selbst dafür gesorgt, dass das Fleisch dieser Meeresbewohner mit zahlreichen wertvollen Bestandteilen ausgestattet ist. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass übermäßiger Konsum einen Wels zu einem Feind unseres Körpers machen kann.

Fügen sie einen kommentar hinzu