Wie man krebs früh erkennt

Der Nachweis eines Krebstumors führt zu einem schweren Schock. Diese Krankheit wirft zweifellos viele Fragen auf. In diesem Artikel werden wir versuchen, über Krebsarten zu sprechen, um die Mechanismen der Krankheit und ihre Symptome zu verstehen. Wie kann ich Krebs frühzeitig erkennen?

Krebs: Ursachen, Stadien und Stadien

Krebs: Ursachen, Stadien und Stadien

Diese Krankheit ist seit der Antike bekannt. Es wurde zuerst vom griechischen Arzt Hippokrates beschrieben. Er vergleicht Tumore mit Krabben und gab ihnen die Namen Karkinos und Karkinoma, da sie den Klauen eines Arthropoden ähnelten.

Der menschliche Körper besteht aus Milliarden von Zellen, die sich entwickeln, ihre Funktion erfüllen und sterben, das heißt, alles geschieht in einem straffen Kreislauf. Krebserkrankungen entwickeln sich aus normalen Zellen aufgrund einer Reihe von Anomalien - Mutationen. Leider werden sie nicht durch einen normalen biologischen Prozess eliminiert. Die Zelle wird abnormal und wenn sie nicht stirbt, beginnt sie sich zu teilen und bildet Tausende ihrer eigenen Art, was zur Bildung eines Tumors führt.

Risikofaktoren

Krebs kann nicht durch eine Ursache verursacht werden. Dies ist das Ergebnis einer Kombination von Faktoren, die miteinander interagieren können, wodurch die Krankheit fortschreitet. Betrachten Sie sie genauer:

  • Äußere Faktoren - Strahlung, belastet durch Industrieumgebungen, Tabak, Alkohol, Vorherrschaft in der Ernährung tierischer Fette.
  • Viren und Bakterien können auch die Ursache für verschiedene Arten von Krebs sein, beispielsweise solche, die mit humanem Papillomavirus, Hepatitis B oder Helicobacter pylori-Bakterien in Verbindung gebracht werden.
  • Interne Faktoren hängen hauptsächlich mit der Alterung des Körpers und der Anhäufung schädlicher Wirkungen zusammen.
  • Nicht die letzte Rolle spielt die Vererbung. Die genetische Veranlagung ist mit der Möglichkeit verbunden, Zellmutationen an Nachkommen zu übertragen. Laut Statistik sind nur 5-10% der Krebsfälle mit einer Familienanamnese dieser Krankheit verbunden.

Wie entwickelt sich die Pathologie?

Wenn die Krebsarten nicht behandelt werden, ist ihre Entwicklung meist gleich und unterscheidet sich nur in Geschwindigkeit und Methode für jeden Typ. Ein solcher Krankheitsverlauf spiegelt seinen natürlichen Verlauf wider:

  • Die Krankheit beginnt mit einem präkanzerösen Zustand, in dem mutierte Zellen auftreten. Nicht alle präkanzerösen Zellen entwickeln sich jedoch notwendigerweise zu Krebs.
  • Die Krebszelle beginnt sich zu teilen und bildet einen anfänglich kleinen lokalen Tumor, der im ursprünglichen Gewebe verbleibt. Aus medizinischer Sicht entspricht dieser Zustand dem Stadium 1 der Krankheit.
  • Der Tumor wächst und beginnt in benachbarte Gewebe einzudringen - dies ist Stadium 2.
  • Metastasen erscheinen. In der Regel betreffen sie in 3 Stufen die Lymphknoten, die tastbar werden. In vier Stadien der Entwicklung der Krankheit breiten sich Metastasen auf andere Organe aus. In 90% der Fälle sind Metastasen die Todesursache durch Krebs.

Häufige Anzeichen von Krebs und deren Erkennung

Die Krankheit beginnt mit einem präkanzerösen Zustand.

Krebs kann je nach Standort zahlreiche Symptome verursachen. Einige Anzeichen sind jedoch üblich. Diese Symptome eines Krebses sind in einem frühen Stadium manchmal schwer zu erkennen und werden oft als harmlos empfunden. Beurteilen Sie selbst: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Husten - Symptome, die leicht unbemerkt bleiben können.

So sind die häufigsten Anzeichen von Krebs:

  • häufige körperliche Müdigkeit und Müdigkeit;
  • schneller Gewichtsverlust anfangs ohne nennenswerte Veränderungen der Nahrung und anschließend mit Appetitlosigkeit
  • wiederkehrende und zunehmende Kopfschmerzen sowie andere Schmerzen, abhängig vom Ort des Krebses;
  • schmerzhaft vergrößerte Lymphknoten, insbesondere im Nacken, in den Achselhöhlen und in der Leistengegend.

Diese Symptome manifestieren sich oft zu spät, wenn sich der Krebs bereits im Stadium 2 oder 3 befindet. Daher ist es äußerst wichtig zu wissen, wie man Krebs im Frühstadium diagnostiziert und Anzeichen erkennt, die im Erscheinungsbild unbedeutend sind, aber sehr gefährlich sind.

HNO-Zeichen

Sie tun das Richtige, indem Sie sich an einen Arzt wenden, wenn Sie Folgendes bemerken:

  • eine Änderung der Klangfarbe oder ein Stimmverlust für mindestens zwei Wochen;
  • die Bildung von kleinen Geschwüren an der Schleimhaut der Mundhöhle oder Zunge und deren spontanes Verschwinden innerhalb weniger Wochen;
  • das Auftreten regelmäßiger Schwierigkeiten beim Schlucken von Lebensmitteln, deutliche Anzeichen von Dysphagie;
  • Husten für 15 Tage ohne Verbesserung nach entsprechender Behandlung, Auftreten von Auswurfungen mit Blutgehalt.

Anzeichen von Verdauungskrebs

Anzeichen von Verdauungskrebs

Wie kann man Darmkrebs frühzeitig erkennen? Die folgenden Symptome sollten gewarnt werden:

  • anhaltende Schmerzen im Magen, insbesondere bei Gewichtsabnahme;
  • Alle Arten von Darmstörungen:
  • Verstopfung oder Durchfall, insbesondere wenn sie sich mehrere Tage abwechseln;
  • das Vorhandensein von rotem oder schwarzem Blut im Stuhl: Solche Blutungen können von Hämorrhoiden dadurch unterschieden werden, dass sie sich mit Kot vermischen und schmerzlos sind.
  • jeder schnelle und unerklärliche Gewichtsverlust.

Symptome von Krebs bei Frauen

Natürlich sollte jede kleine schmerzlose Verspannung in der Brust zu einem Onkologen führen. Und Blutungen, die zwischen dem Menstruationszyklus oder nach der Menopause auftreten, erfordern eine gynäkologische Untersuchung.

Wie erkennt man Gebärmutterkrebs früh? Zu diesem Zweck wird eine regelmäßige gynäkologische Überwachung präkanzeröser Zustände durchgeführt, die der Modifikation von zervikalen Epithelzellen entspricht. Krebsvorstufen können von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • Blutung nach Talaktomie;
  • sich wie eine große Zeit fühlen;
  • vaginaler Ausfluss von unangenehmem Geruch;
  • Bolivalomtazispin;
  • schmerzhaftes Wasserlassen
  • ständige Gelbfärbung mit Schmerzen.

Alle in diesem Artikel aufgeführten Symptome sind nicht unbedingt Anzeichen von Krebs, aber wenn sie anhalten und sich umso mehr akkumulieren, sollten sie ernst genommen werden und ärztlichen Rat einholen. Gesundheit!

Fügen sie einen kommentar hinzu