Wie verbessert man die blutzirkulation?

Die richtige Durchblutung ist ein notwendiger Bestandteil der Gesundheit eines Organismus. Für eine Person ist es wichtig, dass die Zusammensetzung des Blutes, seine Fluidität und die Durchlässigkeit durch die Gefäße normal sind.

Durchblutungsstörungen: Ursachen und Wirkungen

Bei Durchblutungsstörungen treten verschiedene Erkrankungen auf. Krankheiten sind sehr unterschiedlich, je nachdem, wo der Blutkreislauf unterbrochen ist. Wenn dies eine Verletzung der Gliedmaßen ist (meistens die unteren), kommt es zu Krampfadern, weil der venöse Blutabfluss gestört ist. Dadurch bilden sich auf dem Weg der Venen Verdickungen der Wände der Blutgefäße, in denen Blut stagniert und sich Blutklumpen bilden können. Krampfadern geben einer Person viele unangenehme Momente.

Wie verbessert man die Blutzirkulation?

Besonders charakteristisch für Frauen mit Varikosität. Dies liegt an der Struktur unseres Körpers und seiner Prädisposition für die Geburt. Krampfadern können nicht nur äußerlich sein (an den unteren Extremitäten), sondern auch innerlich. Diese Art von Krampfadern ist am gefährlichsten.

Außerdem Krampfadern, Es gibt auch andere Durchblutungsstörungen, die zu folgenden Erkrankungen führen:

  1. Hyperämie (Erhöhung des Blutvolumens in den Gefäßen);
  2. Ischämie, mit koronarer Herzkrankheit oder ischämischem Schlaganfall (dies wird als "lokale Anämie" bezeichnet, d. h. unzureichende arterielle Blutversorgung eines bestimmten Organs, meistens des Herzens oder Gehirns);
  3. Anämie ("gemeinsame Anämie");
  4. Blutung (Blutung);
  5. Thrombose (Störung beim Laufen von Krampfadern beobachtet);
  6. Embolie (Anwesenheit von Fremdpartikeln - Embolus - im Blutkreislauf kann es einen Mikroinfarkt auslösen);
  7. Schock (akute Gefäßinsuffizienz).

Durchblutungsstörungen: Ursachen und Wirkungen

Medikamente, die die Durchblutung verbessern

Natürlich sind die besten Mittel zur Verbesserung der Durchblutung diejenigen, die Sie zum Arzt ernennen. Selbstmedikation nicht! Sicher zu Beim ersten Anzeichen von Durchblutungsstörungen wenden Sie sich an einen kompetenten Spezialisten. Er leitet Sie zu einer Untersuchung und schreibt entsprechend den Ergebnissen die notwendige Behandlung aus.

Medikamente, die die Durchblutung verbessern, sind unterteilt in:

  • Vasodilatatoren,
  • plättchenhemmende Medikamente,
  • Drogen, die verhindern Blutgerinnung,
  • Psychostimulanzien
  • Nootropika

Medikamente, die die Durchblutung verbessern

Die erste Gruppe von Medikamenten - Vasodilatatoren - ist eine Art Antispasmodika oder Kalziumkanalblocker, sowie eine Reihe anderer Mittel. Beispiele für die erste Gruppe von Medikamenten: Nimodipin, Cinnarizin usw. Dies sind die Medikamente, die hauptsächlich die Verbesserung des zerebralen Kreislaufs beeinflussen. Es gibt jedoch noch eine Reihe anderer, die den Blutkreislauf im Allgemeinen beeinflussen (Agapurin, Flexital usw.).

Der krampflösende Effekt hat ein bestimmtes Werkzeug - Vinpocetin. Es ist auch gut geeignet, die Durchblutung des Gehirns zu verbessern. Um nicht nur die zerebrale, sondern auch die periphere Zirkulation zu verbessern, können Medikamente wie zNicergolin, Xanthin-Lolikotinat.

Um schwere Erkrankungen, die mit Durchblutungsstörungen verbunden sind, zu verhindern, wenden Sie sich an Antithrombozytenmittel (Pentoxifyllin, Ticlopidin, Acetylsalicylsäure) und Antikoagulanzien(Aspirin, Warfarin, Kamadin). Es ist möglich, die periphere Durchblutung mit Hilfe von Fremddrogen zu verbessern: Doxy-Saum, Wessel Due-F usw.

So verbessern Sie die Durchblutung im Gehirn: Volksheilmittel

Medikamente, die die Durchblutung im Gehirn verbessern, wie oben beschrieben. Es ist jedoch erwähnenswert, welche Hilfsmittel die meisten Menschen in der Erste-Hilfe-Ausrüstung oder im Kräuterkundem zur Verfügung haben.

Hier ist mehrere wirksame Volksheilmittel zur Verbesserung der Durchblutung des Gehirns:

  • Nachts den Infusions (Alkohol) Baldrian einatmen. Dieser Geruch führt zur Ordnung und zum Nervensystem, wird Ihnen helfen, besser zu schlafen.
  • 3 mal täglich 1 EL. l folgende Infusion: 1 EL gießen. Baldrianwurzel mit einem Glas kochendem Wasser und lassen Sie den ganzen Tag (mindestens 8 Stunden).
  • Hilft und Infusion elecampane. 1 EL Die Wurzel aus elecampane gießen ein heißes Glas und bestehen während des Tages. Nehmen Sie 4-mal täglich 2-3 Esslöffel. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  • 1 EL Löffel Oregano 2 Tassen mit kochendem Wasser gießen und 30 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie zu jeder Mahlzeit ein halbes Glas.
  • 1 TL zerdrückte Wermutblätter gießen 1 EL kochendes Wasser und 5 Stunden bestehen, halbe Tasse dreimal täglich einnehmen.

So verbessern Sie die Durchblutung im Gehirn: Volksheilmittel

  • 1 EL Gehackte Blätter Mutter und Stiefmutter brauen in einem Glas kochendem Wasser, bestehen eine halbe Stunde. Nehmen Sie 1 EL. eine Stunde vor den Mahlzeiten.
  • 1 EL trockene zerdrückte Blüten von Holunder gießen 1 EL. kochendes Wasser und 20-30 Minuten ziehen lassen. Nehmen Sie 15 Minuten vor den Mahlzeiten eine Viertel Tasse.
  • Rosmarin ist ein hervorragendes Mittel gegen die Durchblutungsstörung.. Nehmen Sie 1 EL. l trockener oder frischer Rosmarin zerdrückt und mit einem Glas kochendem Wasser übergießen. Nachts die Infusion in eine Thermoskanne geben. Am Morgen können Sie mit der Behandlung beginnen. Sollte für ¼ Art 4 mal täglich eingenommen werden.
  • Nicht weniger wirksam in der Volksmedizin ist das folgende Mittel: grüne Tannenzapfen. Gehen Sie in den Kiefernwald (nützlich zur Stärkung der allgemeinen Gesundheit) und sammeln Sie dort gefallene grüne Zapfen. Genug Bude 10-12 Kegel. Wenn Sie nach Hause kommen, spülen Sie sie gründlich aus, hacken Sie sie, gießen Sie 0,5 Liter Wodka oder Alkohol ein. Legen Sie die Infusion in eine Thermoskanne und lassen Sie sie 2 Wochen lang ruhen. Nehmen Sie und werfen Sie 1 TL. Infusion in 1 EL. Tee Die Behandlung dauert eine Woche, danach vereinbaren Sie eine einmonatige Pause.

Auf jeden Fall, Wenn Sie vermuten, dass Sie Anzeichen von Durchblutungsstörungen haben, sollten Sie einen Arztbesuch nicht verschieben. Nur eine gut ausgewählte Behandlung hilft Ihnen, unerwünschte Folgen in Form schwerer Krankheiten zu vermeiden. Denken Sie daran!

Fügen sie einen kommentar hinzu