Wie viele kalorien in zucker - 100 g

Möchten Sie Schätzchen, aber Angst haben, die Form zu verlieren? Bevor Sie sich kleinen Freuden in Form eines Kekses oder einer Tasse gesüßten Kaffees versagen, ist es besser zu wissen, wie viele Kalorien in Zucker enthalten sind. Dies hilft dabei, die verbrauchten und vergeudeten Kalorien zu zählen und das Menü richtig zu gestalten. Wie viel Zucker können Sie sich pro Tag leisten, damit Sie keine Diät machen müssen?

Zucker ist eines der beliebtesten Produkte. Die besondere Liebe zu dieser Ergänzung zeigen Frauen: Sie sind zehnmal so groß wie Männer. Und die Natur ist schuld! Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass der süße Zahn im weiblichen Körper programmiert ist. Daher ist das faire Geschlecht so schwer, die Sucht nach Schokolade, Kuchen und anderen süßen "Gefahren" zu überwinden.

Und alles wäre gut, aber für eine Frau ist es wichtig, wie sie aussieht. Und hier ist süß nicht der beste Verbündete. Um das schwierige Problem der Wahl zwischen Genuss und Figur zu lösen, genügt es, den Kaloriengehalt zu verstehen.

Süßes Rechnen: Wie viele Kalorien in Zucker?

Süßes Rechnen: Wie viele Kalorien in Zucker?

Beginnen wir mit der Hauptsache - wie viele Kalorien können Sie mit Zucker essen? Die Antwort wird sein:

  • 100 g - 399 kcal;
  • in einem Glas: 200 ml - 638,4 kcal; 250 ml - 798 kcal (diejenigen, die gerne auf Pasteten schlemmen, sollten dieses Volumen kennen);
  • in einem Esslöffel (25 g) - 99,8 kcal;
  • in einem Teelöffel (8 g) - 31,9 kcal;
  • 1 Würfel raffinierter Zucker (4 g) enthält 15,95 kcal.

Denken Sie jetzt daran, wie oft Sie Kaffee oder Tee trinken. Berücksichtigen Sie, wie viele Löffel Zucker Sie zu diesen Getränken hinzufügen und wie viele Kalorien in einem Teelöffel Zucker enthalten sind. Es kann eine ziemlich beeindruckende Figur werden. In einigen Fällen entspricht der Kaloriengehalt des Zuckers, der täglich verbraucht wird, einer vollen Mahlzeit von 400 kcal.

Was ist schädlicher: die Anzahl der Kalorien in verschiedenen Zuckerarten

Was ist schädlicher: die Anzahl der Kalorien in verschiedenen Zuckerarten

Am häufigsten erscheint auf unserem Tisch Rübenzucker. Aus dem Namen geht klar hervor, dass Zuckerrüben der Rohstoff für die Herstellung ist. Es wird in allen Lebensmittelgeschäften verkauft. Dies kann granulierter Zucker, raffinierter Zucker oder seltener Kandiszucker sein. In der Welt gibt es andere Zuckersorten: Palm, Zuckerrohr, Sorghum, Ahorn. Aber in unserem Land sind sie nicht so beliebt.

Es gibt ein Vorurteil, dass das braune Produkt, das aus Zuckerrohr oder Dattelpalmensaft gewonnen wird, für diejenigen geeignet ist, die abnehmen möchten. Ist das wirklich so? Wie viele Kalorien in Zucker (100 g) unterscheiden sich? Der Energiewert verschiedener Vertreter der "Zuckerfamilie" wird wie folgt aussehen:

  • Rübe - 399 kcal;
  • Zuckerrohr - 362 kcal;
  • Palme - 390 kcal;
  • Malz - 362 kcal;
  • Frucht - 399 kcal;
  • Kandiszucker (Lutscher) - 394 kcal.

Es kann festgestellt werden, dass andere Arten von Zucker in Kalorien nicht weit hinter den Rote-Bete-Wurzeln zurückbleiben, die wir gewohnt sind. Und der Geschmack solcher exotischer Produkte ist viel schlechter.

Werden Zuckerersatzstoffe vor Übergewicht gerettet?

Werden Zuckerersatzstoffe vor Übergewicht gerettet?

Wenn Zuckerersatzstoffe auftauchten, hatte das Glück der Frauen keine Grenzen: Jetzt können Sie Geschäft mit Vergnügen kombinieren! Cola-Diät - minus 75 Kalorien, ein Dutzend Wunderpillen statt 10 Löffel Zucker - und das sind minus 200 kcal aus der Tagesration!

Und jetzt, da sie die Aufschrift "Zuckerersatz" sehen, glauben viele, dass sie für die Gewichtsabnahme nützlich und für das Gesundheitsprodukt unschädlich ist. In der Tat gibt es keine Kalorien. Die Vorteile der Verwendung von Süßungsmitteln sind jedoch sehr zweifelhaft. Um dies zu sehen, genügt es zu vergleichen, wie viel jeder von ihnen süßer ist als Zucker und wie viel Schaden er dem Körper zufügen kann. Versuchen Sie, keine Angst zu bekommen:

  • Aspartam E951 - Kalorien - Null. Süße übersteigt 200-mal den Zucker. Kann Schlafstörungen, Depressionen, Allergien verursachen, Kopfschmerzen auslösen, trägt in 35% der Fälle zur Entstehung von Fettleibigkeit bei. Erhöht das Krebsrisiko;
  • Saccharin - keine Kalorien. Süßer als Zucker 450 Mal. Es hat einen unangenehmen metallischen Geschmack. Bei langfristiger Anwendung führt dies zu Störungen der Arbeit der Harnorgane, fördert die Bildung von Steinen in der Gallenblase und ist einer der Faktoren, die für das Auftreten bösartiger Tumore prädisponieren;
  • Cyclamat - es gibt keine Kalorien. 30 mal süßer als Zucker. Kann Lebererkrankungen und Allergien verursachen.
  • Acesulfam - keine Kalorien, aber es ist nicht für die Zubereitung von Getränken geeignet, da es sich fast nicht auflöst.

Wenn Sie den Wunsch nach Schlankheit mit dem Risiko eines Gesundheitsverlusts vergleichen, ist es unwahrscheinlich, dass Zuckerersatzstoffe auf Ihrem Tisch liegen.

Ein weiterer verbreiteter Mythos: Man glaubt, dass Zuckerersatzstoffe beliebig oft verwendet werden können. Tatsächlich wird für jeden Süßstoff eine bestimmte Rate festgelegt. Für Sucralose und Saccharin sind es nicht mehr als 5 ml Cyclamat - 11 ml pro 1 kg Gewicht - Aspartam - 30 ml.

Was Fruktose betrifft, ist es das harmloseste, aber genauso kalorienreich wie Zucker.

Süßer Standard: Wie viel Zucker darf man essen, ohne die Taille und den Körper zu schädigen?

Wie viel Zucker darf man essen, ohne die Taille und den Körper zu schädigen?, und fügen Sie es großzügig Ihrem Tee oder Kaffee hinzu. Inzwischen warnen die Ernährungswissenschaftler: Die tägliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte nicht mehr als 10% der gesamten täglichen Kalorien betragen. Dies bedeutet, dass eine Frau nicht mehr als 6 Löffel pro Tag essen kann und 9 Löffel für einen Mann ausreichen.

Aber es gibt noch eine weitere Nuance: Der Mensch erhält Zucker nicht nur in reiner Form: er verwendet ihn mit anderen Produkten. Also, in einer Flasche Soda versteckt bis zu 10 Teelöffel! Fügen Sie dieser Praline ein Stück Kuchen und Eis hinzu - und der Preis wird mehrmals überschritten! Mit dieser Diät werden diese zusätzlichen Pfunde nicht lange auf sich warten lassen.

Wenn Sie also eine gesunde Figur, gesunde Zähne und hervorragendes Wohlbefinden haben möchten, reduzieren Sie den Zuckerverbrauch auf ein Minimum.

Zucker muss in der menschlichen Ernährung vorhanden sein, um das Gleichgewicht der notwendigen Komponenten für den Körper zu erhalten. Es dient als Lebensretter nach einem harten Arbeitstag, nährt das Gehirn und lindert Depressionen. Damit er jedoch nicht zum Hauptfeind Ihrer Figur wird, sollten Sie sich mit diesem Produkt nicht zu sehr mitreißen lassen.

Fügen sie einen kommentar hinzu