Mealybug

Hausfrauen, die verschiedene Zimmerpflanzen anbauen, wissen, dass grüne Blätter selbst zu Hause von parasitischen Organismen befallen werden können. Einer dieser Schädlinge ist ein Mistkäfer. Das Aussehen der Pflanze zu bestimmen, ist sehr einfach: Alle Blätter sehen aus, als wären sie mit Mehl gefüllt, und der Wurm selbst ist deutlich sichtbar, da er bis zu 7 mm groß sein kann. Wenn auf Ihren Lieblingsorchideen oder Azaleen ein mehliges Insekt erscheint, sollten Sie sicher wissen, wie man Zimmerpflanzen damit bekämpft. Das ist das Thema für das heutige Gespräch.

Pulveriger Tau auf Zimmerpflanzen

Jede Art von Wurmpest ist reproduzierbar

In der Natur gibt es ungefähr 2000 Arten von Würmern. Die meisten von ihnen leben jedoch in heißen Tropen. Auf dem europäischen Kontinent gibt es etwa 300 Arten von Würmern und in unserem Land sogar weniger - nur fünf.

In unseren klimatischen Breiten können folgende Würmer auftreten:

  • Zitrusfrüchte;
  • borstig;
  • am Meer;
  • Traube

Jede der Arten von Schädlingswürmern kann sich fortpflanzen. Alle Vertreter dieser Parasiten bewegen sich sehr schnell und können sich auf jedem Oberflächenteil der Pflanze aufhalten. Meistens siedelten sich die Zimmerpflanzen am Wurm an. Er saugt aktiv den Saft aus den Blättern, wodurch sie welken und fallen. Wenn die Pflanze die erforderlichen Mikronährstoffe nicht erhält, führt dies zu einer Ablösung der Oberflächenschicht von Stiel und Blättern und folglich zum Absterben des Wurzelsystems.

Seltsamerweise kann ein Mistkäfer nicht alle Pflanzen betreffen. In langen Studien wurde festgestellt, dass die folgenden Pflanzen die beliebteste Delikatesse von Parasiten sind:

  • Zitrusfrüchte;
  • Kakteen;
  • Cilicata;
  • Farne;
  • Azaleen;
  • Orchideen;
  • verschiedene Sorten von Veilchen;
  • Fuchsia;
  • Kamelien;
  • Kalanchoe;
  • Monstera

Das von Würmern ausgeschiedene Gift ist besonders gefährlich für Orchideen. Sie ändern die Farbe ihrer Blätter und fallen dadurch ab. Außerdem kann sich der Mealybug auf blühende Blumen und sogar unreife Knospen ausbreiten. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um die Zimmerpflanze vor einem solchen Parasiten zu retten, ist es durchaus möglich, dass die Insekten das Wurzelsystem schädigen, wodurch die Blume einfach stirbt.

Anzeichen von Pflanzenschäden

Anzeichen von Pflanzenschäden

Nicht jede Hausfrau kann den Fehler in der Zimmerpflanze sofort identifizieren. Dies ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass sich der Parasit in der Regel auf der Innenfläche des Blattes befindet. Wenn Sie den Wurm nicht sofort bemerkt haben, sind seine Spuren für das bloße Auge sichtbar. Mit der Niederlage einer Zimmerpflanze mit einem mehligen Scharlachrot erscheint eine weißliche Plakette, die wie Watte aussieht. Wenn der Scharlach seit langem parasitär auf der Pflanze ist, dann ähnelt die Plaque Pappelflusen.

Citrus Worm - einer der gefährlichsten parasitären Organismen, da er sofort das Wurzelsystem beeinflusst und die Entwicklung der Pflanze hemmt. Es ist möglich, die Art des Wurms zu bestimmen, wenn Sie die Anzeichen genau betrachten. Wenn eine Zitrusskala durch eine Pflanze beschädigt wird, kann sich somit zusätzlich zu der charakteristischen Blüte auf den Blättern eine klebrige Schicht bilden, was dazu führt, dass die Oberfläche der Blüte stark verschmutzt wird. Unter solchen Bedingungen beginnt sich eine Pilzinfektion zu entwickeln, die meistens zum Tod der Pflanze führt.

Wie gehe ich mit mealybug um?

Sie können spezielle Vorbereitungen treffen, um den Mistkäfer loszuwerden

Wenn der Schädling des Parasiten keinen globalen Maßstab erreicht hat, kann er sehr schnell beseitigt werden. Dazu müssen Sie die Stiele und Blätter gründlich mit Wasser und Seife abwischen. Um schließlich parasitäre Organismen zu beseitigen, können Sie Volksheilmittel verwenden und die Pflanze besprühen.

Für diese perfekte Tabak-Knoblauch-Mischung Alkohol oder Tinktur aus Ringelblume. Die letzten beiden Medikamente können Sie übrigens in jeder Apotheke kaufen. Einige Hausfrauen sollten zum Sprühen eine orangefarbene Infusion verwenden. Dazu die Orangenschale in Wasser einweichen und 2-3 Tage ziehen lassen.

Sie können auch spezielle Vorbereitungen treffen, um den Mealybug zu beseitigen. Chemikalien sollten in Fällen verwendet werden, in denen das Scharlachrot die Zimmerpflanze bereits stark beeinträchtigt hat. In dieser Situation können Sie durch normales Sprühen die Pflanze nicht vor der Krankheit retten. Es ist am besten, kombinierte Medikamente zu verwenden, insbesondere:

  • Aktaru;
  • Biotlin;
  • Actellic;
  • Bankol;
  • Spark "Double Effect";
  • Vertimek;
  • Fitoderm;
  • Confidor;
  • Der Admiral;
  • Tanrek

Jede der obigen Zubereitungen enthält Wirkstoffe, die die Parasiten beeinträchtigen und es Ihnen ermöglichen, sie schnell loszuwerden. Darüber hinaus sättigen sie die Pflanze mit zusätzlichen Mikroelementen und Vitaminen.

Wie kann man der Orchidee helfen?

Mealybug: Wie kämpft man mit Orchideen?

Ich möchte der Bekämpfung parasitärer Mikroorganismen bei Orchideen besondere Aufmerksamkeit widmen. Viele Hausfrauen beklagen die Tatsache, dass auf der Orchidee ein Mealybug erschien. Wie Sie es loswerden, es liegt an Ihnen: Sie können komplexe Chemikalien oder Volksheilmittel verwenden. Sie müssen auch alle betroffenen Blätter entfernen und den Pflanztopf an einem anderen Ort anordnen, dh isolieren.

Dann können Sie ein beliebiges komplexes Medikament verwenden, zum Beispiel:

  • Dimetoat;
  • Parathion;
  • Diazinon;
  • Malathion

Vorbeugende Maßnahmen

Natürlich ist es immer besser, die Krankheit zu verhindern, als sie zu heilen. Damit Sie in Ihren Zimmerpflanzen niemals einen Fehler sehen, führen Sie einige einfache Vorsichtsmaßnahmen durch:

  • ständig die Pflanzen inspizieren;
  • getrocknete Blätter rechtzeitig entfernen, da dies ein idealer Lebensraum für Parasiten ist;
  • Waschen Sie die Blätter regelmäßig mit Wasser.
  • Überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum (das Scarlet verträgt keine feuchte Luft).
  • Fütterung verbringen;
  • Pflanzen in einem Boden, der nicht zu viel Stickstoff enthält.

Jeder Florist könnte mit einem solchen Problem konfrontiert sein, beispielsweise mit einem Käfer in einer Zimmerpflanze. Um dies zu vermeiden, führen Sie eine Reihe komplexer Verfahren mit speziellen Chemikalien durch. Und es ist am besten, ständig vorbeugende Maßnahmen zu beachten, damit Sie später nicht um die tote Pflanze trauern müssen.

Fügen sie einen kommentar hinzu