Möbel im japanischen stil

Japanisch ist einer der relevantesten Stile, die in den Innenräumen von Russen verwendet werden. Vielleicht ist die Orientierung an diesem Land durch die Tatsache bedingt, dass Russland oft als das "östlichste" aller westlichen Länder bezeichnet wird, und Japan wiederum als das "westlichste" unter den östlichen. Genau An der Kreuzung von Ost und West entsteht dieser einzigartige Stil, der in seiner Romantik und Leichtigkeit einzigartig ist.

Türen im japanischen Stil

Die Innenausstattung im japanischen Stil steht in direktem Zusammenhang mit den Wetter- und Klimabedingungen des Landes der aufgehenden Sonne. Die Wohnung ist so eingerichtet und dekoriert, dass die Brise die Möglichkeit hat, das Haus zu durchdringen und darin zu wandern. Dies liegt an heißen und feuchten Sommern. Aus dem gleichen Grund vertraut Schiebetüren, aus Holz und Papier. Solche Ausführungen sind für die Belüftung sehr bequem. Falls gewünscht, kann die Tür komplett entfernt werden, sodass Sie einen der beiden Räume vergrößern können.

Boden im japanischen Interieur

In allen Wohnräumen muss man liegen Weidenmatten, welche sind Tatami genannt. Sie bestehen aus Holz und Stroh, die den Holzrahmen mit Schilfmatten verflechten. Unmittelbar nach der Herstellung hat Tatami eine grünliche Farbe, wird jedoch später austrocknen und wird braun-rot. Aber in der Küche und auf den Fluren sollte der Boden gemacht werden aus Holz und lege absolut nichts auf ihn.

Im japanischen Stil schlafen und essen

Die Japaner sind sehr praktisch. Deshalb schlafen sie lieber weiter Matratzen, Futons genannt. Beim Aufwachen entfernen sie das Bett in großen Schränken. Ein japanischer Raum kann die Funktion eines Schlafzimmers, eines Wohnzimmers und eines Esszimmers übernehmen. Apropos Tische. In diesem Land haben sie ihre eigenen Eigenschaften. Japanisch Der Tisch ist niedrig und mit einer eingebauten Heizung. Unter der Tischplatte befindet sich eine Decke, unter der eine Person ihre Beine verstecken und sie wärmen kann. Japaner sitzen auf flachen Kissen.

Dekor im japanischen Stil

Ihr Interieur wird noch japanischer, wenn Sie einige spezielle hinzufügen, bestimmte Elemente des Dekors.

  • Vor dem Betreten werden in der Regel Papierlaternen aufgehängt, die die Form einer Ellipse haben. Diese Laternen sollten rot, gelb oder weiß sein und Bilder von Hieroglyphen tragen.
  • Nicht vergessenBonsai. Blühende Pflaume oder Kiefer werden die Besitzer an die Unsterblichkeit erinnern.
  • Wohlstand und Liebe in Ihrem Zuhause bringen Statuen von heidnischen Göttern. Sie können in einer speziellen Nische oder in hängenden Regalen aufgestellt werden. Es hängt alles davon ab, welchen Bereich der Wohnung oder des Zimmers Sie dem japanischen Kult widmen möchten.

  • WändeRäumlichkeiten in Japan sind in der Regel nicht dekoriert. Um Ihrem Interieur einen nationalen Flair zu verleihen, können Sie Papierfächer, verschiedene Gravuren und Gemälde an den Wänden anordnen.
  • Halten Sie bei der Auswahl der Farben für Boden und Wände einen ruhigen und gedämpften Ton an. Vorhänge Besser wählen Sie weiches, diffuses Tageslicht. Tagsüber wird eine solche Dekoration der Fenster die perfekte Atmosphäre schaffen. Um die berüchtigte Idylle am Abend nicht zu verlieren, zünden Sie zahlreiche an Fixtures

Bevor Sie den Innenraum im japanischen Stil gestalten, werfen Sie alle Dinge weg, die Sie nicht benötigen, alles aus dem Raum, alles, ohne das Sie leben können. Lassen Sie ein Minimum an Möbeln, aber nur so, dass Sie das Komfortgefühl nicht verlieren. In Ihrem Raum sollte maximal Bewegungsfreiheit vorhanden sein.

Der japanische Stil in Möbeln und einige Elemente des Designs machen Ihr Zuhause zu einem harmonischen, gemütlichen, stimmungsvollen, ruhigen Ort mit einem einzigartigen nationalen Flair. Durch die Verwendung japanischer Themen im Inneren können Sie nicht nur Ihr Haus, sondern auch Ihre Gedanken ändern. Dies ist auch wichtig, um innere Harmonie zu erreichen.

Insbesondere für womeninahomeoffice.com.ru- Marie Matveyuk

Fügen sie einen kommentar hinzu