Orchidee

Orchidee - ist eine exotische Pflanze, die normalerweise unter Raumbedingungen gezüchtet wird. Seine zarten und erlesenen Blüten können jedes Interieur dekorieren und sorgen für ein wahres ästhetisches Genusserlebnis. Grüne Liebhaber schmücken oft den Wohnraum mit dieser königlichen Staude.

Die Pflege einer Pflanze ist nicht so schwierig, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Es gibt jedoch einige Nuancen, die die Orchidee stark fordert. Zum Beispiel ist es besonders wichtig, nach der Blüte stehen zu bleiben: Die Entwicklung und der Zustand des Grüns hängt davon ab, was in der Zukunft davon abhängt. Der Rest der Überwachung des Haustieres ist auf die Beobachtung von Wärme- und Lichtmodus, Bewässerung und Beschneiden reduziert.

Orchidee: Pflege nach der Blüte

Der Ruhezustand tritt in vielen Betrieben auf. Seine Ausprägungen (oder Abwesenheiten) sowie die Art der Strömung werden weitgehend durch die klimatischen Bedingungen der Heimat einer bestimmten Pflanze bestimmt. Für die meisten Orchideen ist diese Periode notwendigerweise im Lebenszyklus vorhanden. Ihre relative Ruhe kommt, nachdem die Triebe ihr Wachstum beendet haben. Der vorübergehende Winterschlaf ist die beste Voraussetzung für die Bildung von Eierstöcken und die anschließende Blüte der Pflanzen. Dies geschieht jedoch nur, wenn die Pflegebedingungen vollständig eingehalten werden. Andernfalls kann das Haustier in einen Zustand der erzwungenen Ruhe fallen, um schwierige Bedingungen zu überstehen, und es blüht nicht mehr.

Wenn die Pflanze richtig eingegrenzt ist und sich auf ihre Eigenschaften und Bedürfnisse konzentriert, wird sich aus den Knospen, die darauf erschienen sind, sicherlich eine Farbe bilden, und danach beginnt im Leben der Orchidee eine Phase tiefer Ruhe.

Während dieser Zeit werden alle wichtigen Prozesse genauso verlangsamt, wie es die schlafende Orchidee erfordert. Die Pflege nach der Blüte zu Hause ist einfach, aber abhängig von der Art der "Pflege" der Pflanzen auf unterschiedliche Weise. Insgesamt gibt es vier Arten von Fading.

Bedingte Ruhezeit

Diese Phase tritt bei vielen Orchideen auf, am häufigsten jedoch bei Cattleus und zweimal in einer Saison - nach Bildung der Pseudobulbe und Blüte. Zu diesem Zeitpunkt sind erforderlich:

  • reduzierte Bodenfeuchtigkeit
  • ein Temperaturabfall oder ein ausgeprägter Unterschied in den Thermometermarken Tag und Nacht,
  • Fütterung abbrechen.

Die Einhaltung dieses Regimes wird der Orchidee helfen, einen Eierstock zu bilden und auf die bevorstehende Blüte vorzubereiten.

Ausgeprägte Ruhephase

Orchidee: Pflege nach der Blüte zu Hause

Dieser Lebenszyklus ist charakteristisch für Dendrobium und Cymbidien, die in diesem Zeitintervall benötigt werden:

  • maximale Verringerung der Bewässerung
  • etwas Luftkühlung im Lebensraum,

Auf dem schlafenden Grün erscheint der Eierstock, der später in Farbe übergeht. Jede Abweichung vom Regime führt zur Wiedergeburt der Nieren und zum Auftreten von Kake (dies sind Luftkinder), und die lang erwartete Auflösung findet überhaupt nicht statt.

Trockenruhe-Modus

Diese Periode ist selten, erfordert jedoch eine radikale Umgestaltung des Regimes. Der Hauptunterschied dieser Ruhephase von anderen ist die vollständige Einstellung der Bewässerung über einen längeren Zeitraum - bis zu drei Monaten. Die Lufttemperatur wird in diesem Fall traditionell gesenkt, was jedoch nicht erforderlich ist. Alles hängt vom heimischen Lebensraum der Orchidee und genauer vom Klima ab. Ein trockener Winterschlaf ist in der Regel für das Dendrobium des Königs charakteristisch.

Keine Ruhezeit

Einige Mitglieder der Orchideengruppe benötigen keine besondere Aufmerksamkeit für sich. Sie wachsen, entwickeln sich und blühen das ganze Jahr über gleichmäßig.

Solche Pflanzen umfassen Pafiopedilyum. Diese Orchidee kümmert sich um die Blüte, die überhaupt nicht benötigt wird. Anfängern wird empfohlen, sich mit dieser Pflanzengruppe vertraut zu machen, da andere Arten für Amateure schwierig sein können.

Viele Liebhaber von Zimmerpflanzen interessieren sich für Phalaenopsis-Orchideen. Die Pflege zu Hause nach der Blüte für diese Pflanze unterscheidet sich nicht von der üblichen, und dies ist ihre Besonderheit. Diese Blume hat keine ausgeprägte Ruhezeit und ist leicht einzudämmen. Phalaenopsis liebt Licht, verträgt aber kein direktes Sonnenlicht. Die Lufttemperatur sollte im Winter und im Sommer gleich sein - 22-25 Grad. Wässern Sie die Blume zweimal pro Woche (im Sommer) mit destilliertem Wasser bei Raumtemperatur. Im Winter genügt es, das Substrat einmal in sieben Tagen zu befeuchten.

Sie eignen sich für Anfänger und Cymbidium, kombiniertes Fossil, ein Glogum groß: Sie haben eine kurze Ruhezeit, die im Winter fällt.

Aus dem Winterschlaf gehen

Orchidee, Pflege nach der Blüte, die nicht benötigt wird

In der Regel kommen die Pflanzen aus dem Winterschlaf von selbst heraus. Aber wenn dies plötzlich nicht passiert ist, können Sie dem Grün helfen. Wie kann man die Orchidee wiederbeleben?

  • Senken Sie für eine Weile die Lufttemperatur.
  • Die Häufigkeit der Bewässerung verringern;
  • Erstellen Sie einen spürbaren Unterschied zwischen Tag- und Nachttemperaturen.
  • Befeuchten Sie die Wurzeln mit warmem (36-38 ° C) Wasser und gießen Sie sie in die Pfanne.
  • Feed
  • In einen anderen Boden pflanzen.

Die Schönheit der Orchideen ist einfach umwerfend, zumal jedes Mitglied dieser Gruppe eine eigene erlesene Farbe hat. Einige von ihnen sind tolerant gegenüber verschiedenen klimatischen Bedingungen und können das ganze Jahr über blühen. Eine Vielzahl von Arten und Formen von Orchideen ermöglicht Ihnen die Wahl eines "grünen Freundes", der für Ihr Zuhause am besten geeignet ist.

Fügen sie einen kommentar hinzu