Quilling handwerk

Quilling wird heutzutage immer beliebter - die Kunst, Papier zu verdrehen und daraus bestimmte Elemente zu formen, hat die Chance, das klassische Origami bald zu umgehen. Quilling Handwerk kann sogar von Kindern gefaltet werden, obwohl zweifellos entwickelte Fähigkeiten erforderlich sind, um komplexe Ideen umzusetzen. Die grundlegenden Dinge in jeder Kategorie - von der Gestaltung von Postkarten bis zum Schmuck - können jedoch ohne Vorbereitung erstellt werden.

Quilling: Unterricht für Kinder und Anfänger

Quilling: Unterricht für Kinder und Anfänger

Wie bereits erläutert, ist Quilling eine spezielle Technologie zum Verdrehen kleiner Papierelemente, die später zu einer großen Figur werden. Und bevor Sie ernsthaftes Kunsthandwerk wie Blumen oder Tiere anstarren, müssen Sie den Moment des Verdrehens der Grundteile herausfinden. Das wichtigste ist eine einfache Locke oder "Rolle": Wenn es eng ist, ist es nur ein Papierstreifen, der in einer Schnecke aufgerollt wird, dessen Spitze notwendigerweise geklebt ist - dies gilt für jedes Element. Wenn die "Rolle" frei ist, gibt es zwischen jeder Windung einen kleinen Abstand, so dass sie leicht verformt werden kann. Es gibt auch eine offene "Rolle", wenn sein Ende nicht mit Klebstoff fixiert ist. Dies ist der einzige Fall. Aus 2 offenen "Brötchen" kann ein "Herz" entstehen, wenn sie durch die Innenseiten verbunden sind, oder "Hörner", wenn sie außen verdünnt werden. Letztere werden oft zu Antennen eines Schmetterlings, wenn Sie mit der Quilling-Technik Kunsthandwerk herstellen.

Es ist am bequemsten, jedes Element nicht mit den Fingern zu drehen, sondern mit Hilfe eines Zahnstochers: sein Ende ist gespalten und die Spitze des Papierstreifens wird in das Element eingeführt, wonach seine gesamte Länge um den gespaltenen Teil gewickelt wird. Wenn Sie das freie "Rollen" von zwei Seiten aus zusammendrücken, erhalten Sie ein neues Element - "Auge". Wenn Sie es nur von der ersten Seite aus zusammendrücken und etwas zurückziehen, entsteht ein "Tropfen", der sich auch durch ein leichtes Biegen eines Halbmonds verformen kann. Tatsächlich sind alle Grundelemente Modifikationen der üblichen freien "Rolle" mit unterschiedlichen Schwächungen der Locken und verschiedenen Arten von Verformungen: Dehnen, Biegen, Abflachen. Wenn diese Teile fehlerfrei erhalten werden, können sie zu einfachsten Figuren zusammengeklebt werden: von Tropfen und Hörner zu einem Schmetterling, aus einer engen "Rolle" und "Blätter" Blume.

Quilling: Blumen und Kompositionen mit seiner Teilnahme

Quilling: blume und komposition

Quilling: blume

Nachdem die grundlegenden Elemente untersucht wurden, müssen Sie versuchen, vollständigere Kompositionen hinzuzufügen als einfache Ketten, die keine spezielle Form und Idee haben. Die vielseitigste und erschwinglichste hier ist eine Blume, ideal für die Dekoration von Flugzeugen - von einer Postkarte über einen Spiegelrahmen oder ein Foto. Und wenn Sie ein paar Blumen sammeln, können Sie ihre Stiele in eine Topfbauch-Vase "pflanzen", die aus einfachen, straffen Rollen ausgelegt ist, oder einfach mit dünnen Papierstreifen, die Grashalme imitieren, auf einem dünnen Streifen befestigen. Die Hauptsache - die Form und Idee zu behalten.

Zum Beispiel sind herrliche große Blüten auf 5 Blütenblättern aus freien Spiralen angeordnet, die in eine Richtung geschwächt sind. Ihr Zentrum verschiebt sich auf die gegenüberliegende Seite, wodurch sich die Form des Kreises in einen Tropfen verwandelt. Das Herz der Blumen sind dichte Brötchen derselben Farbe oder traditionell gelb. Und damit die Blumen keine Einzelgänger waren und die gesamte Komposition sich herausstellte, sind die auf langen Stangen aufgespießten Blätter aus dem "Drop" -Element angeordnet. Das Highlight des resultierenden Bildes kann ein Schmetterling sein, der aus "Tropfen", "Blättern" und freien "Rollen" gebildet wird.

Blumen in der Quilling-Technik können nicht nur planar, sondern auch voluminös sein. Zum Beispiel besteht ein japanischer Zierbaum aus genau solchen kleinen Blüten, die in einer großen Kugel gesammelt sind. Wenn Sie genauer hinschauen, können Sie sehen, dass die Knospen aus losen "Rollen" bestehen, die zufällig verformt sind und in dünne Blätter grünen Papiers eingewickelt sind, die einen äußeren Hartholzkelch imitieren. Mit Hilfe der gleichen, aber bereits engen "Rollen" wurde ein Baumstamm geschaffen: Die Rollenwäscher wurden einfach durch eine Pyramide aufeinander gestapelt und mit Klebstoff fixiert. Das einzige, was für die Konstruktion eines solchen Baumes eine leichte kleine Kugel benötigt, die der Rahmen sein wird: Auf ihm werden die "Blumen" geklebt.

Kunsthandwerk aus quillingas Luft, verdrehtes Muster zieht bereits Aufmerksamkeit auf sich und lässt keinen Raum für Gleichgültigkeit. Wenn das fertige Produkt mit Acrylfarben blockiert wird und so einen weichen Übergang zwischen den Farben schafft, können Sie einen wirklich fantastischen Effekt erzielen. Eine zusätzliche Verarbeitung mit Lack verleiht dem Fahrzeug Volumen und Haltbarkeit.

Fügen sie einen kommentar hinzu