Rosenblüten

Rosen sind wunderschöne Blumen, die viele Mädchen lieben. Der süße Duft entspannt, beruhigt und hebt die Stimmung, aber es kommt noch mehr als diese schönen Blumen vermag. Rosen haben heilende und kosmetische Eigenschaften, die Ihnen Schönheit und Hilfe geben und einige gesundheitliche Probleme beseitigen können. Befreien Sie sich nicht von verwelkten Knospen, ihre Blütenblätter können sich trotzdem als nützlich erweisen.

Rosenmarmelade: Rezept

Rosenmarmelade ist ein originelles Dessert, das bei Diabetikern für kalorienarme Diäten empfohlen wird. Diese Marmelade kommt vor allem in den östlichen Ländern und in Europa vor.

Marmelade mit Rosenblüten

Zusammensetzung:

  1. Kristallzucker - 1 kg
  2. Rosenblüten - 500 g
  3. Wasser - 2 EL
  4. Zitronensäure - 1 Teelöffel

Kochen:

  • Für Rosenblätter den unteren weißen Teil abschneiden, unter fließendem Wasser abspülen und trocknen. Legen Sie die Blütenblätter in ein Glas, fügen Sie etwas Zucker hinzu und fügen Sie Zitronensäure hinzu. Lassen Sie die Blütenblätter 1 Stunde lang.
  • Füllen Sie den restlichen Zucker mit Wasser und kochen Sie den Sirup. Wenn der Sirup fertig ist, fügen Sie Blütenblätter hinzu und kochen Sie bis er dick ist. Die vorbereitete Marmelade abkühlen lassen und in Gläser füllen.

Soße mit Rosenblüten

Zusammensetzung:

  1. Johannisbeersaft - 4 EL
  2. Trockene Rosenblätter - 300 g
  3. Zitronensaft - 6 EL.
  4. Kristallzucker - 150 g
  5. Trockener Senf - 1 Prise
  6. Wasser - 0,5 l.

Kochen:

  • Schneiden Sie in Rosenblüten den unteren weißen Teil ab, spülen Sie ihn unter fließendem Wasser ab und trocknen Sie ihn ab. Die Blütenblätter mit Wasser füllen und über Nacht stehen lassen. Morgens Wasser mit den Blütenblättern zum Kochen bringen, bis fast alles Wasser verdampft ist.
  • Fügen Sie in der Brühe Zitronensaft, Johannisbeersaft und Zucker hinzu. Alle Zutaten umrühren und in eine Glasschüssel geben. Mit Senf bestreichen und für einen Tag im Kühlschrank lagern.
  • Rosenblüten-Sauce ist eine hervorragende Ergänzung zu Fleisch-, Wild- oder Fischgerichten und verleiht ihnen einen pikanten und ungewöhnlichen Geschmack.

Rosenwasser: ein Rezept

Rosenwasser

Zusammensetzung:

  1. Kristallzucker - 30 g
  2. Wasser - 1 l
  3. Wesentliche Fasching Rosenblätter - 100 g

Kochen:

  • Wasser kochen und abkühlen lassen. In eine Glasschale Rosenblätter legen, mit kaltem Wasser abdecken und Zucker hinzufügen. Lassen Sie die Mischung 2 Stunden lang stehen, schütteln und durch ein Sieb abseihen.
  • Bewahren Sie das fertige Produkt im Kühlschrank auf. Rosenwasser eignet sich hervorragend für die Haut- und Haarpflege. Es nährt und befeuchtet perfekt. Eines der Geheimnisse der schönsten Königin, Cleopatra, war, dass sie sich jeden Tag mit Rosenwasser wusch.

Bad mit Rosenblättern: Wie kocht man?

Das Bad mit Rosenblüten hat einzigartige Eigenschaften, die der Haut Geschmeidigkeit, Jugend und Elastizität verleihen. Für die Zubereitung eines solchen Bades benötigen Sie Gazestücke, Rosenblüten, Meersalz, Haferflocken, 12 Tropfen rosa und Lavendelöl.

Mischen Sie in einer separaten Schüssel 1 EL. Meersalz und Haferflocken, Aromaöle und trockene Rosenblätter. In jedes Stück Gaze 2 EL. gekochte Mischung und Krawatte. Gießen Sie heißes Wasser in das Bad, füllen Sie die Aromabeutel und lassen Sie sie 10-15 Minuten ruhen. Bad mit Rosenblättern ist fertig!

Rosenblüten: wie man Butter macht?

Rosenblüten: wie man Butter macht?

Zusammensetzung:

  1. Rosenblätter - 200 g
  2. Rosenöl - 3 Tropfen
  3. Essig - 2 EL
  4. Sonnenblumenkerne - 2 EL

Kochen:

  • Zerdrücken Sie die Rosenblätter in einem speziellen Mörser. In eine 250 ml Flasche die Samen, gehackte Rosenblätter und Essig übergießen. Verschließen Sie die Flasche und bewahren Sie sie 2 Wochen lang an einem gut beleuchteten Ort auf. Danach die Mischung abseihen und 3 Tropfen Rosenöl hinzufügen.
  • Das fertige Öl ist ideal für Massagen, Aromabad und Hautpflege. Es verbessert den Teint, glättet flache Falten, beseitigt Pigmentierungen, macht die Haut weich und spendet Feuchtigkeit. Darüber hinaus können Sie selbst gemachten Masken, Lotionen, Cremes und Conditioner Rosenöl hinzufügen und mit pflegenden Eigenschaften anreichern.

Maske mit Rosenblättern für Mischhaut

Zusammensetzung:

  1. Mineralwasser - 300 ml
  2. Reis oder Haferflockenmehl - 70 g
  3. Rosenblüten - 100 g
  4. Wodka - 3 EL

Kochen:

  • Füllen Sie die Rosenblätter in einer separaten Schüssel eine halbe Stunde lang mit Mineralwasser und Wodka. Die resultierende Infusion abseihen, das Mehl dazugeben und zu einer dicken Sahne rühren.
  • Die fertige Maske wird 30 Minuten lang auf Gesicht, Hals und Brust aufgetragen und anschließend mit warmem Wasser abgewaschen. Nach dem Auftragen der Maske wird empfohlen, die Haut mit der Creme zu schmieren.

Rosenblütenmaske zur Verbesserung des Teints

Rosenblütenmaske zur Verbesserung des Teints

Zusammensetzung:

  1. Honig - 2 EL
  2. Eigelb - 2 Stück
  3. Alkohol - 1 EL.
  4. Rosenblüten - 100 g

Kochen:

  • Füllen Sie die Rosenblätter mit Alkohol und stellen Sie sie 2-3 Tage an einem dunklen Ort auf. Die fertige Tinktur abseihen, Eigelb und Honig hinzufügen.
  • Maske auf Gesicht auftragen. Nach 15 bis 20 Minuten mit warmem Wasser abspülen.
  • Um optimale Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, das Verfahren 2-3 Mal pro Woche durchzuführen.

Rose hat ausgezeichnete kosmetische und heilende Eigenschaften. Sie können getrocknete Blütenblätter in einer Apotheke oder einem Blumenladen kaufen und sich auch selbst vorbereiten. Versuchen Sie es mit diesem Produkt in Kochrezepten. Der zarte Duft rosa Knospen macht aus einem einfachen Gericht eine exquisite Köstlichkeit!

Fügen sie einen kommentar hinzu