Wie viele jahre leben schildkröten?

Eine Gruppe von Haustieren besteht längst nicht nur aus Hunden und Katzen: Exotische Bewohner - Papageien, Meerschweinchen, Hamster oder Schildkröten leben in städtischen Wohnungen. Letztere sind nicht nur wegen ihrer Kompaktheit, Ruhe und relativen Einfachheit attraktiv, sondern auch wegen der Lebenserwartung.

Wie viele Jahre haben Landschildkröten gelebt?

Wie viele Jahre leben Schildkröten?

Schildkröten sind längst zum Symbol langsamer, manchmal sogar zu viel Bewegung geworden. Die gleiche Aktion hängt jedoch mit der Dauer ihres Lebens zusammen - sie ist viel mehr als die anderer Vertreter der Fauna. Die Existenz von Personen, die im 153. Lebensjahr verstorben sind, wurde dokumentiert, obwohl die Wissenschaftler davon ausgehen, dass die Schildkröte in ihrer natürlichen Umgebung bis zu 300 Jahre alt werden kann.

Riesenschildkröten aus Galapagos zeichnen sich vor allem durch eine lange Lebensdauer aus: Sie sterben und tauschen das 3. Jahrhundert aus. Menschen von den Seychellen leben etwas weniger: von 150 bis 250 Jahren. Etwa im gleichen Zeitraum für den Balkan und die Kiste - 90-100 Jahre. Wissenschaftler stellen fest, dass die Lebenserwartung von Landschildkröten von ihrer Größe abhängt: Größere Arten leben länger als kleine. Der nächste Faktor sind die Lebensraumbedingungen, auf die sich zwangsläufig der Fokus richtet, wenn wir nicht über die natürliche Umwelt sprechen.

In den meisten Fällen ist die Frage nach der Lebenserwartung einer Schildkröte in einer Stadtwohnung interessant, und hier unterscheiden sich die Zahlen stark von denen, die in der Natur möglich sind.

Meistens werden europäische Landschildkröten, die ohne Wasser in einer Voliere leben können, als Haustier erworben. Unter ihnen ist die mitteleuropäische Landschildkröte am beliebtesten, die recht groß ist. Das Gewicht eines erwachsenen Individuums kann 2 kg erreichen, und seine Schale ist auf 25 cm Länge gestreckt: In einer Wohnung wird eine solche Schildkröte, wenn sie mit den richtigen Bedingungen ausgestattet ist, bis zu 40 Jahre alt, und sie muss dem Tierarzt kaum gezeigt werden: Sie neigt kaum dazu, krank zu werden.

Es ist zu beachten, dass die Lebenserwartung einer Schildkröte (sowohl Land als auch Wasservögel) für die häuslichen Bedingungen ziemlich lang ist. Bei einigen Arten ist der Zeitraum auf 20 Jahre reduziert (ledrig, großköpfig), aber es gibt Individuen, die bis zu 80 Jahre alt werden. Es gibt sogar Belege dafür, dass die Schildkröten in den Klöstern Jerusalems starben, als ihr Alter die Grenze von 100 Jahren überschritten hatte. Dies bestätigt die Geschichte der Schildkröte Marion, die 152 Jahre alt wurde. Aber diese Fälle sind eher die Ausnahme als die Regel. Landschildkröten zeichnen sich jedoch im Allgemeinen durch ein langes Leben in einer Stadtwohnung aus, was bei Wasservogelarten nicht der Fall ist.

Wie viele Jahre leben Rotohrschildkröten?

Wie viele Jahre leben Schildkröten?

Rotschalige Schildkröten gehören ebenfalls zum Land, aber ihre Heimat ist Zentralasien, und sie lassen sich auch gerne in Aquarien nieder. Die Ausmaße dieser Art sind etwas kleiner als die eines anerkannten mitteleuropäischen Haustiers, und daher ist die Lebenserwartung nach Ansicht der Wissenschaftler geringer.

In ihrem natürlichen Lebensraum kann die Rotohrschildkröte nach 80 Jahren sterben und wird nicht länger als 30 Jahre in einer Wohnung leben. Bei diesem dekorativen Individuum, das in fünf Jahren die Größe einer erwachsenen Schildkröte erreicht, was auf eine Vergrößerung des Manteldurchmessers auf 30 cm hindeutet, gibt es viele Schwierigkeiten hinsichtlich der Pflege. Dies ist eine extrem freiheitsliebende Kreatur, die nicht eingesperrt werden kann. Wenn Sie es nicht mit ausreichend Bewegungsfläche ausstatten und auch nicht genug Licht geben, leben die Rotohrschildkröten 10 Jahre in einer Wohnung.

Dr. Ein charakteristisches Merkmal dieser Art ist das Fehlen einer Periode des Winterschlafes: Nur die Aktivität eines Haustieres nimmt im Winter ab, wenn wenig Licht in der Wohnung vorhanden ist, und diese Art in Gefangenschaft hat keine starke Immunität: Der Mindestabstand von den Bedingungen der rothaarigen Schildkröte ist mit vielen Krankheiten verbunden.

Als häufigste davon wird die Dermatoxekose angesehen, die sich durch eine weiße Patina auszeichnet, die sich auf der Hornschale bildet. Wenn Sie die Entstehung der Krankheit im Anfangsstadium nicht stoppen, kommt es zu einer Trennung der Schale, die zu einer Verformung führt. Darüber hinaus neigt eine rotohrige Schildkröte in Gefangenschaft zu Rachitis und Osteoporose, wächst aus der falschen Ernährung, infektiösen Hautkrankheiten und Erkältungen. Letztere verfolgt Schildkröten, die in Regionen mit kalten Wintern leben, wenn die Außentemperatur die klimatischen Bedingungen in der Wohnung beeinflusst. Die Schnauzschildkröte muss während dieser Zeit die Umgebungstemperatur auf jeden Fall erhöhen. Dies wird durch eine Ultraviolettlampe erreicht, die sich im Aquarium befindet und an einem Tag in Betrieb ist.

Außerdem sollte eine erwachsene Person über ein großes Aquarium verfügen, dessen Volumen bei 200 Litern beginnt. Außerdem sollte es mit einem Deckel versehen sein, um das Entweichen eines Haustieres zu verhindern. Da die Rotohrschildkröte selbst in einem mit Wasser gefüllten Aquarium als Landschildkröte betrachtet wird, ist eine Insel erforderlich, die von einer Lampe bis zu 30 Grad sorgfältig erwärmt wird.

Wasser wird zwangsläufig mit einem Filter gereinigt und wechselt monatlich oder öfter, wenn die Kontamination zu aktiv ist. In Anbetracht der Anfälligkeit dieser Art von Krankheit wird die Ernährung eines Haustiers mit besonderer Sorgfalt vorgenommen. Das Essen sollte ab einem jungen Alter täglich und ab 5 Jahren - 3-mal pro Woche - variiert werden.

Was bestimmt die Lebenserwartung einer Schildkröte?

Wie viele Jahre leben Schildkröten?

Wie bereits erwähnt, hängt die Lebensdauer einer Schildkröte in der Gefangenschaft direkt von den Bedingungen ab, die die Meister dafür schaffen. Einige Arten haben unterschiedliche Anforderungen an ihre Pflege: Meist unterscheiden sich diese Individuen nicht in der Langlebigkeit, wie das Beispiel der Rotohrschildkröte zeigt. Andere sind der Umgebung, in der sie wachsen und existieren, ziemlich treu. Insbesondere die mitteleuropäische Landschildkröte, die in der Lage ist, das neunte Dutzend zu tauschen, unprätentiös und wenig aktiv. Unter natürlichen Bedingungen schlummert es 8-10 Monate lang und wohnt in einem Loch, das unabhängig voneinander gegraben wurde. In einer Stadtwohnung verschiebt sich die Zeit des Winterschlafes selten mit einer Tendenz zur Abnahme, daher ist die gesamte Schwierigkeit, die Lebensdauer der Landschildkröte zu verlängern, nur einige Monate ihrer Tätigkeit.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Haustier dies mag, lassen Sie es nicht auf eine unabhängige Reise durch das Haus gehen. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die oft Fenster und Türen öffnen, die durch Belüftung entstehen können: Wenn Sie die Temperatur senken, wird die Gesundheit der Schildkröte stark beeinträchtigt.

Aus demselben Grund befindet sich eine Ultraviolettlampe notwendigerweise über dem Terrarium, in dem sie sich ansiedelt. Es sollte nur während der Abkühlung in der Wohnung sowie 1-2 Mal pro Woche brennen und die Wohnung der Schildkröte erwärmen. Im Allgemeinen beträgt die optimale Temperatur hier 25 Grad. Wenn sich die Luft in einer Wohnung im Sommer so gut erwärmt, können Sie sogar mit der Landschildkröte im Haus spazieren gehen.

Zweitens bedeutet die Reinigung des Terrariums für die Landschildkröte einen vollständigen Austausch des Bodens, der monatlich erfolgt. Häufig ist es nur notwendig, die entstandene Verschmutzung zu beseitigen, aber es macht keinen Sinn, den Boden zu berühren. Noch wichtiger ist, ein spezifisches Fütterungsregime für Landschildkröten festzulegen. Unabhängig vom Alter sollten Einzelpersonen viermal täglich Nahrung erhalten, während das Menü immer grobe Ballaststoffe enthält, die durch Kohl, Rüben und Grüngrün dargestellt werden.

Unabhängig davon ist der Moment zu erwähnen, in dem die Schildkröte aus irgendeinem Grund für eine bestimmte Zeit weder Wasser noch Nahrung erhält. Wie wirkt sich dies auf die Lebensdauer aus? Die meisten Arten dieser dekorativen Rüstung können mehrere Monate ohne Nahrung und Flüssigkeit leben, und solche, die ein ganzes Jahr lang Winterschlaf halten. Und wieder wird ein solches Merkmal bei trägen Schildkröten bemerkt. Diese Eigenschaft wirkt sich auf ihre Stoffwechselvorgänge aus: Ihre Geschwindigkeiten sind so niedrig, dass Sie lange genug von dem leben können, was Sie aufgenommen haben. In Gefangenschaft sollten Sie jedoch nicht nachlässig sein, wenn Sie eine Schildkröte füttern, insbesondere eine Landschüssel.

Wir können also sagen, dass die Gesamtlebensdauer von Schildkröten in einer Stadtwohnung 20 Jahre beträgt. Bei richtiger Pflege und gutem Klima wird das Tier viel länger leben, daher hängen diese Zahlen weitgehend von Ihnen ab. Aber auf jeden Fall wird es natürlich nicht funktionieren, die Daten mit den in der natürlichen Umgebung festgelegten Daten abzugleichen.

Fügen sie einen kommentar hinzu