Wie wählt man einen entsafter?

Viele Menschen bevorzugen heutzutage frisch gepresste Säfte, weil sie mehr Gutes enthalten und keine Fremdsubstanzen enthalten. An diesem Punkt steht der Käufer vor der Frage: Wie wählt man einen Entsafter? Schließlich möchte ich, dass es qualitativ hochwertig, multifunktional und natürlich zuverlässig ist.

Wie wählt man einen Entsafter aus?

Wie wählt man einen Entsafter?

Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie zunächst entscheiden, welche Säfte der Käufer und seine Familie bevorzugen. Immerhin gibt es spezielle Vorrichtungen für Zitrusfrüchte. Sie haben entfernbare Düsen, die sich in der Größe unterscheiden, um Saft aus Früchten unterschiedlicher Größe zu pressen. Selbst in ihnen gibt es ein bestimmtes Gerät, das als Filter fungiert. Dank ihm fällt das Fruchtfleisch nicht in den Saft. Wenn Sie diesen Filter entfernen, können Sie Nektar oder Saft mit Fruchtfleisch herstellen.

Bei der Auswahl von Geräten für zu Hause müssen Sie wissen, dass die Leistung der Zitruspresse klein ist. Ihr Maximalwert beträgt 80 Watt. Grundsätzlich ist dies für ein Instrument dieses Typs am besten geeignet. Für die Zubereitung von Saft am Morgen müssen Sie die Hälfte der Früchte selbst aufbewahren, da sich die Düsen in verschiedene Richtungen bewegen. Dieser Vorgang nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Wenn Sie eine Saftpresse zur Herstellung von Säften aus verschiedenen Früchten benötigen, ist es besser, sich für eine Universalausrüstung zu entscheiden. Vor dem Kauf sollten Sie die Anweisungen lesen. In dieser Anleitung wird beschrieben, welche Art von Obst und Gemüse darin zu Saft verarbeitet werden darf. Wenn die Liste nicht mit Vielfalt gefüllt ist, gilt die Technik nicht für das Universelle.

Die Leistung des Universalgeräts sollte 800 Watt erreichen. Wenn der Wert dieses Maximum überschreitet, handelt es sich um einen Werbetrick. Diese Technik sollte auch mehrere Geschwindigkeiten haben, da jede Obst- und Gemüsesorte ihre eigene Drehgeschwindigkeit benötigt. Es steht auch in Verbindung mit einem Entsafter, um einen Behälter für die Fütterung von Obst zu kaufen - das spart Zeit.

Das Material, aus dem die Ausrüstung hergestellt wird, sollte beachtet werden: Die Wände sollten aus widerstandsfähigem Kunststoff bestehen und die Maschen der Edelstahl-Zentrifuge, weiche Metalle halten weniger Zeit. Übrigens kann der Entsafter inländischer Hersteller mehr Saft auspressen als ausländische. Darüber hinaus ist unsere Ausrüstung stärker, aber ihre Abmessungen sind größer und sie ist äußerlich nicht so schön wie ihre ausländischen Kollegen.

Welcher Entsafter ist besser - Schraube oder Zentrifuge?

Wie wählt man einen Entsafter?

Um herauszufinden, welcher Entsafter besser ist, können Sie beispielsweise Schnecke und Zentrifuge mitbringen und deren Unterschiede, Optionen und andere technische Merkmale vergleichen.

Die erste ist, ihre Unterschiede zu berücksichtigen. Das Schneckenmodell ähnelt in seiner Arbeit mit einem Fleischwolf, d. H. Hackt zuerst die Früchte und drückt dann den Saft. Eine Zentrifuge trennt das Fruchtfleisch mit Hilfe der Zentrifugalkraft vom Saft.

Vorteile von Schneckenpressern:

  • Saft oxidiert aufgrund der langsamen Arbeitsgeschwindigkeit nicht, da alle nützlichen Substanzen im Endprodukt gespeichert werden;
  • Der entstehende Saft kann für 2 Tage gelagert werden, ohne dabei seine vorteilhaften Eigenschaften zu verlieren.
  • Diese Technik hat einen weiten Hals, Essensstücke fliegen nicht auseinander und die Technik wird sich nicht um den Tisch herum bewegen;
  • Das Gerät kann eine halbe Stunde ohne Anhalten betrieben werden, und der Mechanismus wird nicht beschädigt.
  • Die Selbstreinigungsfunktion hilft, das Gerät in wenigen Minuten zu reinigen.
  • Nach der Operation bleibt etwas Abfall übrig.
  • Darin können Sie den Saft aus Beeren, Kräutern, Samenkörnern auspressen sowie Nuss- und Sojamilch herstellen.

Nachteile der Schneckenpresse:

  • Saft kann mit einem hohen Fruchtfleischanteil und zu konzentriert hergestellt werden. Wenn Sie Saft ohne Fruchtfleisch mögen, müssen Sie ihn erneut verarbeiten.
  • Wenn Sie zu weiche Früchte verwenden, kann Saft Püree sein;
  • Bei Modellen mit schmalem Loch müssen die Früchte vorher zerkleinert werden.
  • Tomatensaft kann nur in horizontalen Modellen gepresst werden, vertikale nicht.
  • Die Vorteile von Zentrifugen Entsafter:
  • Diese Technik funktioniert sehr schnell.
  • Relativ niedriger Preis;
  • Einfach zu bedienen;
  • Aufgrund des weiten Halses können Zutaten sehr schnell geladen werden.

Nachteile von Zentrifugen Entsafter:

  • Der Saft im Spinnprozess wird erhitzt, wodurch seine vorteilhaften Eigenschaften zerstört werden;
  • Der Saft befindet sich in Kontakt mit der Luft, daher stellt sich heraus, dass er am Auslass aufgeschäumt wird, und wird bei einem solchen Kontakt oxidiert;
  • Das resultierende Produkt kann nicht gelagert werden, nach 20 Minuten wird es nicht schmackhaft und nicht für den Gebrauch geeignet.
  • Hoher Verbrauch von Rohstoffen: um 1 EL zu erhalten. Saft von Äpfeln benötigen Sie 4-5 Früchte, da das Fruchtfleisch an den Wänden der Geräte bleibt.

Und doch: Welche Art von Entsafter zu kaufen - Zentrifuge oder Schnecke? Beide Geräte können mit hartem Obst und Gemüse zurechtkommen, die Zentrifugenpresse kann jedoch nicht mit Tomaten umgehen.

Wenn Sie eine Saftpresse nur für normale Produkte benötigen, sollten Sie günstige Zentrifugalausrüstung kaufen. Wenn Sie Säfte aus kleinen Beeren oder Kräutern benötigen, wird eine Schraubvorrichtung zu einem echten Helfer. Es kostet mehr, spart aber Energie und die Kosten des ursprünglichen Produkts.

Auswahl eines Entsafter für Äpfel

Wie wählt man einen Entsafter?

Zu Hause gekochte natürliche Säfte sind viel besser als gekaufte: Sie sind schmackhafter und gesünder. Und wenn Sie ein Apfelsaftliebhaber sind, müssen Sie darüber nachdenken, welcher Entsafter am besten zum Saftpressen dieser Früchte geeignet ist. Entsafter sind universell und für Zitrusfrüchte. Die ersten sind in der Lage, alle Früchte zu verarbeiten, und die Universal-Apfeltechnik wird teurer sein als die für Zitrusfrüchte vorgesehene.

Letzteres ist übrigens einfacher zu handhaben: Sie müssen nur die Produkte schneiden und in einen Behälter geben. Diese Technik ist auch kleiner und sie ist viel einfacher anzuwenden, nur ihre Kraft ist geringer als die der universellen. Und wenn Sie einen Entsafter benötigen, der eine große Anzahl von Äpfeln verarbeiten kann, sollten Sie eine universelle Technik wählen. Bei der Auswahl sollten außerdem die folgenden Parameter bewertet werden: Kapazität der Schüssel oder des Behälters, Verfügbarkeit der Funktion des Pulpenmengenreglers (damit kann die Saftdicke unabhängig voneinander eingestellt werden), Rotationsgeschwindigkeit, Kraft (je höher, desto mehr Produkte können verarbeitet werden), das Körpermaterial (die haltbarsten Geräte) hergestellt aus Metall und Edelstahl. Sie müssen auch den Hals untersuchen - kleine Äpfel können keine große Anzahl von Äpfeln aufnehmen. Außerdem sollte ein hochwertiges Gerät die Funktion eines "Schaumtrenners" haben, mit Hilfe des Safts auf dem Boden GSI transparent und sauber. Überprüfen Sie die Technik, die Sie sorgfältig müssen, so dass Nutzen davon später nicht nach dem ersten Gebrauch brach.

Jedes Haus sollte über ein so nützliches Haushaltsgerät verfügen wie eine Entsafter. Damit können Sie den Saft leicht aus Ihrem Lieblingsgemüse und Obst zubereiten. Es ist viel gesünder und schmackhafter als Fertiggetränke aus der Packung zu trinken.

Fügen sie einen kommentar hinzu