Ölmasken für die haare

Wenn Ihr Haar trocken ist, ohne Glanz, die Enden gespalten und abgeblättert sind, Ihr Haar herausfällt oder Sie unter Schuppen leiden, dann sind Ölrettungsmasken Ihre Erlösung. Ölmasken passen fast in jedes Haar, außer sehr fettig. In diesem Fall geht die Wirkung einer solchen Maske verloren, da Besitzer von fettigem Haar das Haar mehrmals von Öl waschen müssen. Der Rest der Frauen reicht einmal aus, um die Haare gründlich zu waschen.

Ölmasken für die Haare

Öle können Masken und Balsame bereichern oder sogar ein paar Tropfen auf die Hände geben und sie nach dem Waschen durch die Haare reiben. Ölmasken für das Haar können durch Mischen verschiedener Komponenten hergestellt werden, oder Sie können einfach ein Öl auswählen und auf Ihr Haar auftragen. Das Öl wird einige Stunden vor dem Waschen aufgetragen und das Haar wird mit einer Kappe umwickelt, bei sehr schwachem Haar kann die Maske nachts aufgetragen werden. Das Öl wird normalerweise erhitzt, einige verlieren jedoch ihre Eigenschaften, wenn Leinöl beispielsweise nicht erhitzt wird.

Öle und ihre vorteilhaften Eigenschaften

  • Rizinusöl- Weckt schlafende Knollen auf und beschleunigt das Haarwachstum. Nach der Maske mit Rizinusöl erhält das Haar eine außergewöhnliche Glätte, Prunk und Geschmeidigkeit. Dieses Öl kann Shampoos zugesetzt werden. Maske mit Rizinusöl ist besser, um Kurse in mehreren Monaten 1-2 Mal pro Woche durchzuführen. Haare buchstäblich vor unseren Augen werden dicker und beschleunigen das Wachstum.
  • Kokosöl - Je nach Haartyp sollten Sie den Prozentsatz des Öls in Masken wählen, eine Maske mit einem Kokosölgehalt von mehr als 50% ist trocken, und ein kühner Prozentsatz ist fettig. Kokosöl umhüllt das Haar mit einem Schutzfilm, das Haar wird angefeuchtet und es hilft auch, das Protein in der Haarstruktur zu erhalten. Masken mit Kokosnussöl werden verwendet, sowohl vor dem Waschen als auch nach dem Waschen, Sie können eine sehr kleine Menge Öl auf das Haar auftragen und dies schützt sie beim Kämmen vor Zerbrechlichkeit.
  • Hanföl- gute Hilfe bei trockenem, strapaziertem, sprödem und stumpfem Haar. Dieses Öl ist bekannt für seine pflegenden und regenerierenden Eigenschaften. Öl macht das Haar weich, verbessert die Elastizität und hilft, Feuchtigkeit zu speichern.
  • Avocadoöl- Stellt das brüchige, schwache Haar perfekt wieder her und pflegt es. Gut für sie, um Haarmasken zu bereichern. Avocadoöl enthält viele Nährstoffe - die Vitamine B, D, F, Lecithin, Aminosäuren, Proteine, Kohlenhydrate und Mineralstoffe. Vitamin E in Avocado ist fünfmal mehr als in Olivenöl enthalten, und dieses Vitamin ist für die Aufrechterhaltung der Jugend notwendig.
  • Jojobaöl- Hilft bei der Bewältigung des Problems des Splisses, pflegt das Haar und stellt dessen Struktur wieder her. Jojoba wird häufig zu Haarmasken und Cremes hinzugefügt. Jojobaöl hat die Fähigkeit, schnell in das Haar einzudringen und seine Oberfläche zu stärken, da das Öl Komponenten enthält, die der menschlichen Haut ähnlich sind. Öl wird verwendet, um Schuppen und trockenes Haar loszuwerden und das Haar einfach glänzen zu lassen.

Ölmasken für die Haare

  • Klettenöl- Eines der bekanntesten Öle zur Behandlung von Haarausfall und zur Beschleunigung ihres Wachstums. Klettenöl sollte in die Kopfhaut eingerieben und über das Haar verteilt werden, darf jedoch nur einmal pro Woche verwendet werden. Klettenöl wirkt durch die Erhöhung der Blutzirkulation in der Kopfhaut, die Knollen werden aktiviert, gestärkt und wachsen schneller. Es wird auch für Seborrhoe und Juckreiz der Kopfhaut verwendet.
  • Hypericum-Öl- gute hilfe bei kahlheit. Johanniskraut hat auch entzündungshemmende, heilende und beruhigende Eigenschaften. Besitzer von fettigem Haar können in Shampoos Hypericum-Öl hinzufügen.
  • Olivenölverleiht Ihrem Haar Glanz, Elastizität, Glättung und Wiederherstellung. Olivenöl ist seit langem als hervorragendes Produkt für die Haut- und Haarpflege bekannt, besonders geeignet für trockenes und trockenes Haar.
  • SonnenblumenölEnthält im Überfluss Öl- und Linolsäure, viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Vitamine, die für gesundes Haar sicherlich wichtig sind. Masken mit Sonnenblumenöl helfen dabei, Schuppen, Juckreiz und stärkeres Talghaar loszuwerden. Für sehr trockenes Haar kann es in Mischung mit Olivenöl verwendet werden.
  • Maisölkann sowohl für Masken als auch für innen verwendet werden. Außerdem ist es ziemlich einfach, es zum Verkauf zu finden. Maisöl enthält viel Vitamin E, was für Schönheit und starke Haarstruktur wichtig ist.
  • LeinölEs ist auch gut, das Innere eines Tisches zu verwenden. Löffel morgens auf nüchternen Magen. Leinsamenöl enthält fast die Hälfte an Vitamin F, das unser Körper nicht produziert, und Leinsamenöl in Masken und Lebensmitteln ist eine ausgezeichnete Quelle für dieses Vitamin. Leinsamenöl enthält auch viele Omega-Fettsäuren, die für die Haarstärke wichtig sind.
  • MandelölEnthält viel Vitamin E und F und wirkt dadurch nahrhaft, feuchtigkeitsspendend, mildernd und regt das Haarwachstum an. Unterscheidet sich in seiner schnell absorbierenden Wirkung.
  • Sanddornölgeeignet für trockenes haar und zur verbesserung ihres wachstums. Enthält viel Vitamin A und PP, damit Ihr Haar an Stärke, Glanz und Dichte gewinnt.

Ölmasken für die Gesundheit und Schönheit der Haare

Und nun einige Rezepte für Masken mit Pflanzenölen.

  • Ölmaske zur Steigerung des Haarwuchses: Jojobaöl -1/4 Tasse, Ylang-Ylang-Öl - ein Teelöffel, Saft einer halben Zitrone, jeder Brandy - 1 TL. Erhitzen Sie Jojobaöl so stark, dass seine Temperatur möglichst nahe an Ihrer Körpertemperatur liegt. Dann das Öl von Ylang-Ylang, Brandy, Zitronensaft hinzufügen und durch das Haar verteilen. Blondinen sollten diese Maske besser nicht verwenden, da die Haare leicht gefärbt sein können. Diese Zusammensetzung wäscht nicht so lange wie möglich ab, es ist besser, die ganze Nacht über zu lassen. Maske mit Jojobaöl verbessert das Haarwachstum deutlich und beugt Haarausfall vor.

Ölmasken für die Haare

  • Maske für trockenes Haar: Mandel- und Rizinusöl - 1 Teelöffel Kamille-Sud, 1 gehämmertes Ei. Erhitzen Sie das Öl und verteilen Sie es auf Ihrem Haar, setzen Sie eine Kappe auf und warten Sie etwa eine Stunde. Tragen Sie dann ein geschlagenes Ei auf Ihr Haar auf und setzen Sie es weitere 20 Minuten ein. Spülen Sie es dann mit Kamille aus. Verwenden Sie kein Shampoo zum Waschen Ihrer Haare und nach der Kamille den Kopf nicht abwaschen.
  • Maske für feines Haar: Rizinusöl - 1 TL, Klettenöl - 1 TL, Birkensaft - 35 ml, Zitronensaft - 1 EL. einen Löffel Alle Komponenten werden gemischt, auf dem Haar verteilt und das Oberteil mit einem Hut umwickelt. Wenn Sie eine solche Maske mindestens einmal pro Woche anfertigen, spaltet sich das Haar nicht, wird dauerhafter und glänzender.
  • Oliven- oder Rizinusöl - 20 g, Shampoo - 1 EL. einen Löffel Das Öl mit Shampoo mischen, aufschäumen und auf das gewaschene Haar auftragen. Kämmen Sie Ihr Haar, um das Öl gleichmäßig zu verteilen. Sie können die Maske in einer Stunde abwaschen.
  • Maske mit Olivenöl: Zitronensaft - 15 ml, unraffiniertes Olivenöl - 2 Tische, Löffel. Erhitzen Sie das Öl, mischen Sie es mit dem Saft und reiben Sie es vorsichtig in die Kopfhaut ein. Tragen Sie es jedoch nicht auf das Haar auf, da die Maske auf die Wurzeln wirkt, deren Wachstum stimuliert und sie vor dem Herausfallen schützt. Kurz vor dem Waschen können Sie das Öl leicht auf dem Haar verteilen.

Ölmasken sind die eigentliche Erlösung für problematische Haare., Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass ein zu langes Waschen der Haare mit einer solchen Maske Ihre Bemühungen zunichte macht oder sogar einen negativen Effekt erzeugt. Um das Haar einfach abwaschen zu können, sollte das Öl nicht sehr oft eingenommen werden. 2-3 Tische reichen für mittellanges Haar. Löffel

Fügen sie einen kommentar hinzu